© 2015 Karin Petra Freiling

Über mich

Als ich noch ein Baby war, animierte mich die acht Wochen junge Schäferhündin meiner Großeltern dazu, aus meiner Tragetasche zu krabbeln und mich mit ihr zum Kuscheln unter den Küchentisch zu verziehen. Dort lagen wir in den kommenden 14 Jahren sehr oft. Ihr Name war Gitta und sie hat mich vieles gelehrt. Sie zeigte mir nicht nur, dass sie in der Lage war, meine Worte, Gedanken und Gesten wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren, sondern sie brachte mir auch bei, Hunde und ihre Stimmungen zu lesen und einzuschätzen. So kam es wohl, dass ich schon im zarten Alter von fünf Jahren mit Hunden umgehen konnte, die eigentlich als aggressiv galten. Mein Großvater erkannte diese Fähigkeit und förderte sie entsprechend, wofür ich ihm sehr dankbar bin. Das schlimmste Erlebnis meiner Kindheit war der Abschied von meiner besten Freundin Gitta. Seit meinem 16. Lebensjahr arbeite ich aktiv im Tierschutz, und mit der Zeit nahm ich immer häufiger schwierige, ängstliche, aggressive oder kranke Tiere als Pflegehunde auf, oft auch hyperaktive und unbändige Junghunde. Nach meinem Biologiestudium und weiteren Qualifikationen wie der zur Tellington-TTouch®-Trainerin begann ich, Menschen mit ihren Hunden zu beraten. Meine Erfahrung als Trainerin und Beraterin hat mir seither immer wieder gezeigt, dass viele Menschen instinktiv wissen, wie sie mit ihrem Hund umgehen sollen, sich jedoch leider durch Theorien, Tipps aus Fernsehsendungen und festgefahrene Meinungen verunsichern lassen. Daher möchte ich Sie dazu auffordern, öfter auf Ihr Bauchgefühl und Ihr Herz zu hören. Sie sind Ihr eigener guter Berater im Umgang mit allen Lebewesen! Bei meiner Arbeit geht es mir nicht um schnelle Erfolge, sondern um ein Wachsen des Verständnisses, der Achtung und der Liebe zwischen Mensch und Hund. Jeder Halter und jeder Hund hat es verdient, individuell und respektvoll behandelt zu werden.  Jedes Tier ist unser Lehrer, unser Freund, der uns eine bestimmte Fähigkeit beibringen kann. Wenn Hundehalter auf ihren Hund achten und auf ihre Intuition vertrauen, tun sie oft genau das Richtige. Niemand kennt Ihren Hund besser als Sie selbst. Lassen Sie sich also nicht Ihre Verantwortung aus der Hand nehmen, sondern stehen Sie für sich und Ihren Hund ein, verlassen Sie sich auf Ihr Gefühl, beobachten Sie Ihren Hund und lernen Sie ihn immer besser kennen. Verständnis und ein natürliches Miteinander sind die Grundlage für ein entspanntes Zusammenleben. Mein Ziel ist es also, Ihnen Mut zu machen, sich und Ihrem Hund selbst zu helfen. Und selbstverständlich habe ich für Sie aus meinem Erfahrungsschatz Tipps und Techniken zusammengestellt, mit denen Sie Ihren Hund dabei unterstützen können, sein inneres Gleichgewicht zu finden. Ich bin sicher, Sie werden damit Erfolg haben, und wünsche Ihnen und Ihrem Vierbeiner viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen! Ihre Karin Petra Freiling

Natürlich. Aktiv. Berühren.

© 2015 Karin Petra Freiling

Über mich

Als ich noch ein Baby war, animierte mich die acht Wochen junge Schäferhündin meiner Großeltern dazu, aus meiner Tragetasche zu krabbeln und mich mit ihr zum Kuscheln unter den Küchentisch zu verziehen. Dort lagen wir in den kommenden 14 Jahren sehr oft. Ihr Name war Gitta und sie hat mich vieles gelehrt. Sie zeigte mir nicht nur, dass sie in der Lage war, meine Worte, Gedanken und Gesten wahrzunehmen und entsprechend zu reagieren, sondern sie brachte mir auch bei, Hunde und ihre Stimmungen zu lesen und einzuschätzen. So kam es wohl, dass ich schon im zarten Alter von fünf Jahren mit Hunden umgehen konnte, die eigentlich als aggressiv galten. Mein Großvater erkannte diese Fähigkeit und förderte sie entsprechend, wofür ich ihm sehr dankbar bin. Das schlimmste Erlebnis meiner Kindheit war der Abschied von meiner besten Freundin Gitta. Seit meinem 16. Lebensjahr arbeite ich aktiv im Tierschutz, und mit der Zeit nahm ich immer häufiger schwierige, ängstliche, aggressive oder kranke Tiere als Pflegehunde auf, oft auch hyperaktive und unbändige Junghunde. Nach meinem Biologiestudium und weiteren Qualifikationen wie der zur Tellington-TTouch®- Trainerin begann ich, Menschen mit ihren Hunden zu beraten. Meine Erfahrung als Trainerin und Beraterin hat mir seither immer wieder gezeigt, dass viele Menschen instinktiv wissen, wie sie mit ihrem Hund umgehen sollen, sich jedoch leider durch Theorien, Tipps aus Fernsehsendungen und festgefahrene Meinungen verunsichern lassen. Daher möchte ich Sie dazu auffordern, öfter auf Ihr Bauchgefühl und Ihr Herz zu hören. Sie sind Ihr eigener guter Berater im Umgang mit allen Lebewesen! Bei meiner Arbeit geht es mir nicht um schnelle Erfolge, sondern um ein Wachsen des Verständnisses, der Achtung und der Liebe zwischen Mensch und Hund. Jeder Halter und jeder Hund hat es verdient, individuell und respektvoll behandelt zu werden.  Jedes Tier ist unser Lehrer, unser Freund, der uns eine bestimmte Fähigkeit beibringen kann. Wenn Hundehalter auf ihren Hund achten und auf ihre Intuition vertrauen, tun sie oft genau das Richtige. Niemand kennt Ihren Hund besser als Sie selbst. Lassen Sie sich also nicht Ihre Verantwortung aus der Hand nehmen, sondern stehen Sie für sich und Ihren Hund ein, verlassen Sie sich auf Ihr Gefühl, beobachten Sie Ihren Hund und lernen Sie ihn immer besser kennen. Verständnis und ein natürliches Miteinander sind die Grundlage für ein entspanntes Zusammenleben. Mein Ziel ist es also, Ihnen Mut zu machen, sich und Ihrem Hund selbst zu helfen. Und selbstverständlich habe ich für Sie aus meinem Erfahrungsschatz Tipps und Techniken zusammengestellt, mit denen Sie Ihren Hund dabei unterstützen können, sein inneres Gleichgewicht zu finden. Ich bin sicher, Sie werden damit Erfolg haben, und wünsche Ihnen und Ihrem Vierbeiner viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen! Ihre Karin Petra Freiling

Natürlich. Aktiv. Berühren.